Zurück
Rosen Methode
Maria von Saurma

Die Rosen Methode ist eine ganzheitliche Körpertherapie, die auf Berührung und Achtsamkeit basiert. Sie wurde von der Physio- und Atemtherapeutin Marion Rosen in der klinischen Arbeit mit verletzten Menschen entwickelt. Sie erforschte den Zusammenhang von Muskelanspannung, Atmung und Selbstheilungskräften. Durch sanfte, achtsame Berührung der verspannten Körperregionen und einfühlsamen, nicht wertenden Dialog, werden die Klienten angeleitet, körperliche Empfindungen und Gefühle wahrzunehmen und wenn nötig, die Intensität zu regulieren. Sie ist wirkungsvoll bei allen Störungen, die durch Muskelverspannung und Stress entstehen. Sie wird auch empfohlen für Menschen, die der körperlichen Seite von seelischen Wachstumsprozessen oder der seelischen Seite von körperlichen Heilungsprozessen Aufmerksamkeit schenken wollen.

Das Rosen Movement entstand, als Marion Rosen von ihren Klienten nach Körperübungen gefragt wurde, um Verletzungen vorzubeugen. Es besteht aus einfachen, leicht zu erlernenden Übungen, die zu aufstellender Musik in der Gruppe ausgeführt werden. Dabei werden alle Gelenke achtsam und in alle Richtungen durchbewegt. Es entsteht ein angenehmes Gefühl von Lebendigkeit, Verbunden - sein und Entspannung. Das Rosen Movement wird Menschen empfohlen, die sich fit halten wollen oder nach Krankheit oder Unfall wieder fit werden wollen. Es kann bis ins hohe Alter ausgeführt werden.
Maria von Saurma